Auszüge aus dem Brief

Darin schreibt der Junge gemeinsam mit seiner Mutter unter anderem: “Fabian weiß, dass man nur die Polizei ruft, wenn man Hilfe benötigt. Das war ihm heute eine Lehre. Er hat ein ganz schlechtes gewissen.” Und auch eine direkte Entschuldigung folge prompt: “Für unser schlechtes Verhalten möchten wir uns in aller Form entschuldigen. Das machen wir nie wieder!”

Von einer Telefonzelle aus rief der kleine Junge die Beamten. Symbolbild: Pixabay

Die Polizei teilte den Brief anschließend auf Facebook. „Von einem Vierjährigen und seiner Mutter kann sich so manch Erwachsener eine Scheibe abschneiden. Er hat das getan, was heute vielen Menschen so unglaublich schwer fällt: Einen Fehler eingestehen und sich anschließend aufrichtig zu entschuldigen.

Wir lernen hier von den Kleinsten, wie es richtig geht. Daumen hoch für den kleinen Mann und seine Mutter, die bisher in der Erziehung offensichtlich alles richtig gemacht hat. Sie können wirklich stolz sein!“



Außerdem äußerte sich die Polizei auf einen Beitrag der Mutter unter dem Post: “Niemand ist Fabian böse. Vielleicht hat er ja sogar Lust, uns zu mal zu besuchen.” Womöglich bekommt der kleine Junge jetzt sogar tolle Einblicke in die Arbeit der Beamten.

 

1 2