Jeder von uns hat ein Lieblingsessen, ohne das er nicht leben kann. So könnten einige unter uns einfach jeden Tag Pizza, Avocado oder Steak in rauen Mengen essen. Doch Obacht: Einige Lebensmittel sind in hohen Dosen schädlich für unsere Gesundheit und können mitunter sogar zum Tod führen. Und damit sind keineswegs exotische Früchte oder Insekten gemeint, sondern Gewürze, Gemüse und Getränke, die jeder zu Hause vorrätig hat.

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel fordert nicht zum Konsumieren dieser tödlichen Dosen auf. Zuwiderhandlung wird mit dem Darwinschen Selektionsprinzip bestraft. 

1. Wasser

Viel Wasser trinken ist wichtig, vor allem, wenn wir Sport gemacht und viel geschwitzt haben. Extrem übertreiben sollten wir es mit dem Trinken aber nicht: Schließlich geben wir bei sieben Litern Wasser den Löffeln ab. Das entspricht etwa 21 Gläser à drei Dezilitern.

Sieben Liter Wasser können tödlich sein. Quelle: Pixabay

2. Kaffee

Die Kaffeeliebhaber unter uns können gut und gerne pro Tag acht Tassen Kaffee trinken. Damit sind sie noch weit entfernt von der tödlichen Dosis. Immerhin müssten sie 70 Tassen von dem schwarzen Gebräu trinken, um zu sterben. Das entspricht etwa 16,5 Litern. So viel werden wir allerdings nie zu uns nehmen können, da wir schon vorher an der enormen Flüssigkeitszufuhr krepieren.

70 Tassen Kaffee töten – allein durch die enorme Flüssigkeitszufuhr. Quelle: Pexels



3. Alkohol

Zugegeben ist es relativ unwahrscheinlich, dass jemand derart viel Kaffee in sich reinkippt. Da ist es schon realistischer, an zu viel Alkohol zu sterben, was in der Praxis ja auch tragischerweise öfter vorkommt. Ab vier Promille kann das Besäufnis  schließlich tödlich enden. Das sind etwa 18 Shots oder 0,75 Liter 40-prozentigen Alkohols. 

Vier Promille oder 18 Shots sind lebensgefährlich. Quelle: Pexels

4. Salz

Einige Leute salzen ihre Speisen, was das Zeug hält. Allerdings sollten sie sich vorsehen, da der Konsum von 150 Gramm Salz zum Tod führen kann. Das entspricht etwa zehn Esslöffeln.

Zehn Esslöffel Salz und derselbige wird abgegeben. Quelle: Pexels

5. Grüne Bohnen

Wer hätte es gedacht: Auch rohe grüne Bohnen können in bestimmten Mengen töten. So erklärt die Gesundheits-Direktion des Kantons Zürich: “Im Extremfall können bereits wenige rohe Bohnensamen ernsthafte Beschwerden auslösen.” Deswegen – Vorsicht!

Auch bei rohen Bohnensamen sollte man sich vorsehen. Quelle: Pexels

Auf der nächsten Seite geht es weiter!


1 2