Die Reaktion auf die feuchte Heilmethode

Hierzulande kommentierte der Notfall-Mediziner Hans-Jörg Busch vom Universitätsklinikum Freiburg die kuriose Methode gegenüber der Deutschen Presseagentur wie folgt:

“Die Therapie […] ist eher ungewöhnlich, aber gut nachvollziehbar. Möglicherweise hatten die vietnamesischen Kollegen keinen anderen Alkohol zur Hand.”

Allerdings spiele die Art des Alkohols keine große Rolle, so der Mediziner weiter. “Viel wichtiger ist, dass die Therapie sofort eingeleitet wird.”

Mit einem Trick halfen die Mediziner dem Mann auf die Beine. Symbolbild: Visualhunt

In Asien kommt es immer wieder zum Verzehr von billigem Hochprozentigem, der zu schweren Erkrankungen führen kann. Das in ihm enthaltene gefährliche Methanol entsteht, wenn bei der Destillierung nicht korrekt gearbeitet wird.

Versucht die Leber, das Mittel im Körper abzubauen, wird das Methanol in Formaldehyd und Ameisensäure umgewandelt. Diese können Nervenzellen schädigen, Erblindungen verursachen und letztlich auch lebensgefährlich sein.

1 2