Für manchen Menschen ist die Haarpracht das Hauptaccessoire. Hair-Stylisten sind die Künstler unter den Friseuren, die heutzutage in jedem Salon ein Muss sind. Damals hat sich der Friseur um die Ecke das Handwerk noch selbst beigebracht oder an den Kindern geübt. Der Unterschied zwischen Omas Salon von nebenan und dem teuren Stylisten aus der Stadtmitte ist leider schnell zu sehen. Und dann gibt es wiederum die, die sich bewusst für einen “Unfall” auf dem Schädel entscheiden …
Hier sind 10 abscheuliche Frisuren, die dir sicher schon mal über den Weg gelaufen sind – oder die du vielleicht sogar selbst schon mal hattest!?

 

1. Mullet

Der sogenannte Mullet ist auch bekannt als “Vorne das Geschäft und hinten die Party”. So hast du immer die perfekte Frisur parat, je nachdem, ob du jetzt geschäftlich unterwegs bist oder auf eine Party gehst. Und es gibt selbst heute noch viele Menschen, die diese Frisur tragen!

Quelle: Lolwot.com


 

2. Die Freiheitsspitzen

Die Freiheitsspitzen sind vor allem unter Punkern beliebt. Alles, was dafür benötigt wird, sind lange Haare in der Mitte des Kopfes und rasierte Seiten. Dazu eine ganze Menge Haargel. Damit kannst du dir dann die Haare nach oben stylen.

Quelle: Lolwot.com


 



3. Irokese

Der Irokese kommt den Freiheitsspitzen schon ziemlich nahe. Nur sind die Haare hier nicht so lang und werden nicht zu Spitzen geformt. Auch diese Frisur kommt aus der Punker-Szene. Früher war diese Frisur um einiges beliebter als heute.

Quelle: Lolwot.com


 

4. Der Rattenschwanz

Der Rattenschwanz ist wahrscheinlich eine der hässlichsten Frisuren aller Zeiten. Die Frisur ist im Großteil meistens relativ kurz, bis auf ein kleines Stück am Hinterkopf, wo die Haare lang bleiben. Diese werden dann zu einem Zopf geflochten, bis er aussieht wie ein Rattenschwanz. Der Name sagt schon alles.

Quelle: Lolwot.com


 

5. Hi-Top

Beim Hi-Top werden die unteren Haare rasiert und gehen dann gerade nach oben. Auf dem Kopf gehen die Haare dann etwas in die Breite. So sehen Menschen wie ein menschlicher Bleistift aus, beziehungsweise das Radiergummi am Ende eines Bleistifts.

Quelle: Lolwot.com


 

Auf der nächsten Seite geht es weiter!


1 2