Ein Elfjähriger wollte seine Zimmer nicht aufräumen. Deshalb erschoss der Junge im US-Bundesstaat Arizona nach einem Streit seine Großmutter. Anschließend richtete er sich selbst. Das berichtet unter anderem der Sender ABC-News unter Berufung auf das Büro des zuständigen Sheriffs.

Es gab im Vorfeld keine Anzeichen für seine Tat

Die Tat ereignete sich in der Kleinstadt Lichtfield Park im Bundesstaat Arizona. Demnach saßen die Großeltern am Samstagnachmittag auf der Couch und sahen fern, als der Enkel seiner 65 Jahre alten Oma mit einer Waffe des Opas von hinten in den Kopf schoss.

Wie der Sender berichtet, sei der Opa des Jungen noch hinter seinem Enkel her gerannt, habe sich dann aber um seine Frau gekümmert. Kurz darauf habe sich der Junge selbst erschossen. Der Großvater verständigte daraufhin die Polizei.

Der Elfjährige lebte offenbar bei seinen Großeltern. Nach ersten Ermittlungen habe es keine Anzeichen dafür gegeben, dass der Junge sich oder einem anderen Schaden zufügen wollte, wird das Büro des Sheriffs in den Medien zitiert. Die Ermittlungen dauern noch an, heißt es weiter.